Das Musical, das weltweit Geschichte schrieb, kommt nach Berlin
STAGE HOLDING präsentiert die Cameron Mackintosh-Produktion LES MISÉRABLES im Theater des Westens

Premiere des vielfach ausgezeichneten Musicals von Alain Boublil und und Claude-Michel Schönberg Mitte September - aufwändige Neugestaltung des traditionsreichen Theaterhauses - Berlin neben Hamburg auf dem Weg zur Musical-Hauptstadt

Das THEATER DES WESTENS produziert, nach der Übernahme durch die STAGE HOLDING - The Theatre Company, eine international bedeutende Bühnenproduktion mit Weltruf. Ab Mitte September 2003 wird sich in dem traditionsreichen Berliner Theaterhaus der Vorhang für das Musical LES MISÉRABLES heben. Die imposante Produktion hat weltweit Geschichte geschrieben: aufgeführt in 21 Sprachen und 38 Ländern hat LES MISÉRABLES bis heute mehr als 50 Millionen Menschen begeistert und tief bewegt. Für die Premiere der mit 50 hochkarätigen Preisen ausgezeichneten Musical-Produktion wird das THEATER DES WESTENS bis zur Premiere aufwändig neu gestaltet. Der Ticket-Vorverkauf startet am 5. April 2003.

LES MISÉRABLES beruht auf der berühmten Romanvorlage von Victor Hugo. Alain Boublil und Claude-Michel Schönberg schufen aus dem historischen Stoff ein "pulsierendes und ergreifendes Musical" (Sunday Telegraph), das von Publikum und Kritikern gefeiert wird. "LES MISÉRABLES zeichnet die Schicksale seiner Figuren, verwoben mit dem historischen Augenblick und ihrem Glauben an Werte. Es geht um Liebe, Leben in Freiheit, Ehre und Gerechtigkeit und den Mut sich für seine Überzeugung einzusetzen", beschreibt Maik Klokow, Geschäftsführer der Stage Holding, das bewegende Musical. Für seine außerordentliche Qualität wurde LES MISÉRABLES unter anderem mit zwei Grammys und acht Tony-Awards ausgezeichnet.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Jean Valjean, dem es nach 19jähriger Haft gelingt, sich eine neue Existenz als Fabrikbesitzer aufzubauen. Von seinem Erzfeind Inspektor Javert weiter verfolgt, führt Valjean sein neues Leben unter falschem Namen. Das Schicksal bringt ihn mit dem verarmten Arbeitermädchen Fantine zusammen, für die er sich verantwortlich fühlt. Als sie stirbt, hinterlässt sie ihre Tochter Cosette, die Valjean aus den Klauen verschlagener Wirtsleute befreit und um die er sich als dann aufopferungsvoll kümmerte. Doch sein Erzfeind, Inspektor Javert, ist ihm auf den Fersen, bis es in Paris in den Wirren des Juli-Aufstandes von 1832 zu einer tragischen Begegnung kommt.

Claude-Michel Schönbergs Kompositionen reichen von romantischen Liebesduetten bis hin zu ergreifenden Chorpassagen. 42 Darsteller, 30 Kinder und ein 18-köpfiges Orchester werden für das klassische Ensemble-Musical engagiert und garantieren große Emotionen.

LES MISÉRABLES ist die aufwändigste Bühnenproduktion, die jemals im THEATER DES WESTENS realisiert wurde. Musicalproduzent Cameron Mackintosh freut sich über die Entscheidung, das Musical endlich in Berlin aufführen zu können: "Diese Stadt atmet Geschichte. Deshalb war es immer mein Wunsch, LES MISÉRABLES - neben Weltstädten wie New York und London - in Berlin aufzuführen. Mit dem THEATER DES WESTENS ist nun auch ein geschichtsträchtiges Bühnenhaus mit einer großen Musical-Tradition gefunden."

(Presseabteilung "Les Misérables", 06.03.2003)